Ein knappes Dutzend der unerschrockenen Eisbader wird bei dem Spektakel dabei sein - angeführt vom Vereinsvorsitzenden Frank Vogel. Nächster Höhepunkt in der heimischen Badewanne, dem Senftenberger See, ist das Faschingsbaden am 5. Februar. Dafür haben die 22 Vereinsmitglieder nur einen Wunsch: Eine dicke Eisschicht und eine Quecksilbersäule im tiefsten Keller. (ab)