| 15:47 Uhr

Hundertjährige liebt Krimis
Pferderouladen und ein Glas Eierlikör

Sie hat viel erlebt und ist geistig noch immer topfit: Hildegard Zinke freut sich mit Tochter Ingrid Fuder (r.) und Enkelsohn Andreas Fuder auf ihren 100. Geburtstag. Gefeiert wird  heute in der Senftenberger Kumpelklause.
Sie hat viel erlebt und ist geistig noch immer topfit: Hildegard Zinke freut sich mit Tochter Ingrid Fuder (r.) und Enkelsohn Andreas Fuder auf ihren 100. Geburtstag. Gefeiert wird heute in der Senftenberger Kumpelklause. FOTO: Rasche FOTOGRAFIE
Brieske. Gut und auch einmal richtig fett essen - das ist das Lebens-Rezept der 100-jährigen Hildegard Zinke. Die gelernte Schneiderin aus Annahütte jammert nicht und will auf jeden Fall noch mit Sekt auf ihren 105. Geburtstag anstoßen. Von Andrea Budich

100 Jahre sind kein Alter. Zumindest nicht für Hildegard Zinke. Die Seniorin, die viele Jahrzehnte erst in der Karl-Marx-Siedlung und später in der Saalhausener Straße 15 in Annahütte lebte, ist auch im dreistelligen Alter im Kopf fit und hat noch ausgesprochen Lust auf das Leben. Und genauso bereitet sich die gelernte Schneiderin auf ihren 100. Geburtstag am heutigen Mittwoch vor. Sie zieht eine feine Spitzenbluse an, kramt die passenden Ohrringe hervor, tröpfelt vor ihrer Frisierkommode aus dem Jahr 1938 zwei drei Spritzer echt Kölnisch Wasser 4711 auf den Kragen, bringt die Frisur in Form und lässt von Tochter Ingrid Fuder (75) etwas Lippenstift auftragen. Dann ist sie bereit für das große Familienfest zum 100. Geburtstag in der Kumpelklause mit ihren beiden Enkelsöhnen, fünf Urenkeln und drei Ururenkeln. Angestoßen wird mit einem Gläschen Sekt und auch mit einem Eierlikör, den Hildegard Zinke so liebt. Ob sie Entenbrust oder Fisch bestellen wird, ist noch nicht ganz entschieden. „Auf jeden Fall aber wird gut getafelt“, freut sich die Jubilarin auf die fröhliche Runde.

Das gute Essen, das gern auch einmal richtig fettig sein darf, ist für die Annahütterin, die seit zweieinhalb Jahren im Wohnbereich Wiesengrund im ASB-Wohnpark Lausitzer Seenland in Brieske wohnt, ein wesentlicher Grund für das Erreichen ihres biblischen Alters. Gekocht, gebacken und eingeweckt hat sie Zeit ihres Lebens immer mit großer Leidenschaft. In der Adventszeit hat sie kiloweise eigenen Stollenteig geknetet. Legendär sind ihre gut gewürzten Pferderouladen und ihr pikanter Pferdegulasch. Das Fleisch holte sie aus der Roßschlächterei Schütze in Annahütte. Die Lust am Essen hat sich Hildegard Zinke bis ins hohe Alter bewahrt. Erst am Heiligabend hat sie sich zu Besuch bei Enkelsohn Andreas (49) das größte Stück Karpfen von der Platte geangelt.

Dass ihr Gedächtnis noch ordentlich auf Zack ist, bekommt der Mensch-ärgere-dich-Partner Hubertus regelmäßig zu spüren. Der alten Dame fällt das Setzen zwar zunehmend schwer, was sie aber keinesfalls am Gewinnen hindert. Wenngleich die Krimi-Liebhaberin heute im Rollstuhl sitzt, weil die Beine nicht mehr so wollen wie sie, jammert sie nicht. Zufrieden und willensstark hat  sie den 105. Geburtstag schon fest  angepeilt.