Das Interesse erstreckt sich weit über den Landkreis hinaus“ , so Simone Weber, Geschäftsführerin der Klinikum Niederlausitz GmbH.
Die Paten betreuen zwei bis sechs Familien und stoßen damit inzwischen an ihre Grenzen. Wer sich näher dazu informieren möchte, ist heute um 17 Uhr ins ASB-Begegnungszentrum in Senftenberg eingeladen. (ab)