(jag) Der FDP-Kreisverband Oberspreewald-Lausitz hat seit seinem Parteitag am Samstag in Senftenberg einen neuen Vorstand. Zum Vorsitzenden wiedergewählt wurde Torsten Lauterbach. Stellvertreter sind Friedemann Scholze und Harald Podczeck. Gewählt wurden auch die Delegierten zur Landesvereterversammlung zur Aufstellung der Liste für die Landtagswahl. Weiterhin wurde die Wahl der Bewerber für die Kommunalwahl durchgeführt. „Die FDP wird in allen Wahlkreisen im OSL-Kreis vertreten sein“, teilt Torsten Lauterbach mit. In seiner Rede kritisierte er die Landesregierung und die Aussage der CDU über eine mögliche Koalition mit der Linken. Die Aussage zeuge davon, „dass aus Angst vor Machtverlust nun auch die letzten Tabus gebrochen werden“.