| 15:09 Uhr

Parkgebühren
Parkgebühren am Familienpark ziehen deutlich an

Parken am Familienpark wird teuer: Ab drei Stunden kostet das Ticket zur neuen Saison acht Euro. Noch bis März wird hier die Infrastruktur samt Parkplatz auf Vordermann gebracht.
Parken am Familienpark wird teuer: Ab drei Stunden kostet das Ticket zur neuen Saison acht Euro. Noch bis März wird hier die Infrastruktur samt Parkplatz auf Vordermann gebracht. FOTO: Jan Augustin / LR
Senftenberg. Das Parken am Familienpark in Großkoschen wird deutlich teurer. Ein Tagesticket, also ab drei Stunden Parkdauer, kostet ab der nächsten Saison acht statt wie bisher fünf Euro.

Für eine Stunde werden zwei Euro, für bis zu drei Stunden fünf Euro fällig. Die Neustaffelung der Parkgebühren für den Parkplatz „Straße Zur Südsee Großkoschen“ begründet Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) mit der Aufwertung der äußeren Erschließung und der damit einhergehenden erhöhten Aufenthaltsqualität am Familienpark Großkoschen. Deren Besucher können die dortigen Angebote kostenlos nutzen. Gleichzeitig soll mit diesem Schritt eine stärkere Auslastung des Parkplatzes für den Tagestourismus am Seestrand Großkoschen und damit eine Reduzierung der Verkehrsbelastung für den Ortsteil Großkoschen erreicht werden. Die Erhöhung übernehme also auch eine Steuerungsfunktion.

Senftenbergs Stadtverordnete haben für diesen Schritt jetzt mehrheitlich grünes Licht gegeben. Es gibt aber auch Kritiker. Sieben Abgeordnete votierten gegen die Beschlussvorlage. René Markgraf (Fraktion Stimme freier Bürger) findet die Erhöhung ungerecht, weil es die sozial Schwachen treffe. Der Stadt Senftenberg und dem Zweckverband Lausitzer Seenland als Betreiber der Anlage gehe es finanziell gut. Es gebe also auch keinen Grund, das Parken teurer zu machen, moniert er.

(jag)