ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:04 Uhr

Dörfliche Tradition
Osterbrunnen in Grünewalde perfekt

Zum vierten Mal haben die Grünewalder den Röhrtrog am Dorfteich in den Osterbrunnen  verwandelt. Neben den Osterhasen Gerda Weber und Madeleine Otto hilft Oortsvorsteher Reinhard Lanzke, das Kunstwerk zu enthüllen.
Zum vierten Mal haben die Grünewalder den Röhrtrog am Dorfteich in den Osterbrunnen verwandelt. Neben den Osterhasen Gerda Weber und Madeleine Otto hilft Oortsvorsteher Reinhard Lanzke, das Kunstwerk zu enthüllen. FOTO: Mirko Sattler
Grünewalde. Der Röhrtrog in Grünewalde ist in einen Osterbrunnen verwandelt worden. Aus 14 Metern Eisen, 40 Metern Girlanden und mehr als 600 Eiern ist der 17 Kilogramm schwere Osterschmuck hergestellt worden.

Dazu haben die Frauen des Handarbeitszirkels zwei Meter hohe Weideneier geflochten. Geschmückt mit Bändern und Schleifen  sowie bepflanzt mit Frühblühern ist die Dorfmitte zu den Feiertagen wieder schön. Am Ostersonnabend treffen sich um Mitternacht wieder Frauen und Mädels aus Grünewalde, um aus dem Trog das kostbare Osterwasser für Gesundheit und Schönheit zu schöpfen. ⇥Foto: Sattler

(sam)