ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:27 Uhr

Wechsel im OSL-Sozialamt
Erika Körner verabschiedet sich von OSL-Kreisverwaltung

 Erika Körner übergibt das symbolische Steuerrad an ihren Nachfolger Robert Kersten.
Erika Körner übergibt das symbolische Steuerrad an ihren Nachfolger Robert Kersten. FOTO: Landkreis
Senftenberg. Nachfolger der langjährigen Sozialamtschefin wird mit Robert Kersten ein Rückkehrer.

Im Rahmen einer Feierstunde mit ihren Wegbegleitern, Mitarbeitern und Gästen hat Kreisoberverwaltungsrätin Erika Körner „Adieu“ gesagt. Nach fast 30 Jahren als Leiterin des Kreissozialamtes, in denen sie viele Entwicklungen im Sozialbereich maßgeblich mit beeinflusst und geprägt hat, verabschiedet sie sich zum 31. Juli 2019 in den wohlverdienten Ruhestand, wie Theresa Pusch vom Landkreis Oberspreewald-Lausitz informiert.

Auch Landrat Siegurd Heinze bedankte sich für bei Erika Körner für ihre langjährige engagierte Arbeit als Führungskraft: „Sie haben es immer verstanden, gemeinsam mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, den freien Trägern, der Integrationswerkstatt, dem Klinikum, dem Landkreistag, dem Landessozialamt sowie dem MASGF und vielen weiteren Partnern und Akteuren den sozial Schwachen und Bedürftigen im Landkreis Gehör zu verschaffen und ihnen Hilfe und Unterstützung zu Teil werden lassen zu können.“, so Heinze in seiner Ansprache.

Erika Körners Nachfolger ist Robert Kersten. Der gebürtige Cottbuser war zuletzt in Karlsruhe tätig und kehrt mit seiner Anstellung beim Landkreis OSL in die Lausitz zurück.

 Erika Körner übergibt das symbolische Steuerrad an ihren Nachfolger Robert Kersten.
Erika Körner übergibt das symbolische Steuerrad an ihren Nachfolger Robert Kersten. FOTO: Landkreis
(red/dh)