ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:36 Uhr

Jüngster Landtagskandidat der Christdemokraten
OSL-CDU nominiert Julian Brüning für Landtagswahl

Die CDU-Parteibasis hat den aus Drebkau stammenden Julian Brüning als Direktkandidaten für die Landtagswahl 2019 im Landtagswahlkreis 39 (Oberspreewald II - Spree-Neiße IV) nominiert.
Die CDU-Parteibasis hat den aus Drebkau stammenden Julian Brüning als Direktkandidaten für die Landtagswahl 2019 im Landtagswahlkreis 39 (Oberspreewald II - Spree-Neiße IV) nominiert. FOTO: CDU Oberspreewald- Lausitz
Senftenberg. Der Vorsitzende der Jungen Union Brandenburg, Julian Brüning, ist von der CDU Oberspreewald-Lausitz zum Direktkandidaten für die Landtagswahl 2019 im Landtagswahlkreis 39 (Oberspreewald II - Spree-Neiße IV) nominiert worden.

Die CDU-Parteibasis in Oberspreewald-Lausitz hat den aus Drebkau stammenden Julian Brüning als ihren Landtagskandidaten für Altdöbern, Drebkau, Großräschen und Senftenberg auserkoren. Das teilt der Geschäftsführer der OSL-CDU, Niko Gebel, mit. Die Wahlkreismitgliederversammlung habe einstimmig für Julian Brüning votiert. Julian Brüning verspricht seinen vollen Einsatz in einem intensiven Wahlkampf: „Ich bin sehr dankbar für das großartige Ergebnis der Nominierungsveranstaltung in Altdöbern und empfinde dieses klare Votum als großen Rückenwind für den anstehenden Wahlkampf. Die vergangenen Wochen haben mich darin bestätigt, dass wir keinen Schlingerkurs mit Beliebigkeit, sondern neuen politischen Mut brauchen. Genau dieser neue Mut und eine klare politische Kante werden meine politische Arbeit prägen.“

Besonders am Herzen lägen ihm die innere Sicherheit, ein konsequenterer Rechtsstaat, eine bessere Würdigung des Ehrenamts und die Entwicklung des ländlichen Raums. „Ich will in meiner Heimat das Direktmandat gewinnen und es macht mich stolz, dass meine Partei nun aus Altdöbern das Signal eines neuen Aufbruchs sendet“, erklärt Julian Brüning, der mit 24 Jahren einer der jüngsten Landtagskandidaten in der Geschichte der CDU Brandenburg ist.

(jag)