ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:06 Uhr

Ortranderinnen erwischen einen Traumstart

Handball-Verbandsliga Frauen.. Mit einer überzeugenden und spielerischen Glanzleistung sind die Ortranderinnen ins neue Jahr gestartet. Sie besiegten das Team von Doberlug-Kirchhain II mit 30:16 (13:7). Gotthard Apitz


Vom Anpfiff an bewegten sich die Ortranderinnen mit druckvollen Angriffen und einer stabilen Deckung auf der Siegerstraße. Vor 58 Zuschauern waren mit je sieben Toren Kristin Schmidt (Gastgeber) und Birgit Artner (Gäste) die erfolgreichsten Torschützen.
Keiner zweifelte mehr am Sieg, als Diana Gärtner, die schon die ersten beiden Tore (2:0) warf, danach mit ihrem 50. Saisontor auf 9:4 erhöhte. Gitta Engelmann sicherte per Strafwurf den 13:7-Halbzeitstand. Die Gäste aus Doberlug-Kirchhain fanden zu keiner Phase richtig ins Spiel. Die gut aufgelegte Eintracht stand sicher und kompakt in der Abwehr. Auch Dörthe Wentingmann im Tor kaufte den Gästen oft den Schneid ab.
Diesmal gab es auch kein Nachlassen in der Schlussviertelstunde. Das Tempo wurde durchgehalten. Tore gab es reichlich, eins schöner als das andere. Nach einer kurzen Verschnaufpause brachte Trainer Andre Helinski neue Kräfte von der Wechselbank ins Spiel. Die Spielharmonie ging nicht verloren. Im Gegenteil, Gitta Engelmann setzte den Punkt aufs „i“ : Alle ihre vier Strafwürfe gingen ins Tor.
Mit dem 30:16 (13:7)-Erfolg gegen den VfB Doberlug-Kirchhain feierte die Eintracht nach sieben Jahren wieder einen Sieg mit 30 Toren. Ein Traumstart.
Ortrand: George und Wendigmann (beide Tor), Grämer (3/1), Haupt, Engelmann (2/4), Otto (3), Philipp, Schmidt (7), Teichert (4), Zimmer (1), I. George (5), Krause.