ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:55 Uhr

Nachwuchs
Ortrander schaffen Platzfür 50 weitere Kinder

Ortrand. Grünes Licht für Ortrander Kita-Anbau: Vier Millionen Euro werden investiert, zudem es gibt weitere Projekte. Von Torsten Richter-Zippack

Die Ortrander haben ein Herz für Kinder. Die Abgeordneten sprechen sich für einen Anbau an die Kita „Regenbogen“ aus. Mit rund vier Millionen Euro handelt es sich um das größte kommunale Bauprojekt in diesem Jahr. Nach Angaben von Amtsdirektor Kersten Sickert läuft ein entsprechender Fördermittelantrag. Der Anbau solle sich an vorhandene Räumlichkeiten anpassen. Aus der Vogelperspektive sieht die Kita wie eine Blume aus.

Derzeit besuchen 146 Kinder die Kita „Regenbogen“. Die Kapazitätsgrenze bewege sich bei 160 Mädchen und Jungen Mit dem Anbau, erklärt Kersten Sickert, können weitere 50 Kinder aufgenommen werden. „Die Nachfrage ist sehr groß“, sagt der Verwaltungschef. Die Ortrander haben sich darauf verständigt, dass diese Investition oberste Priorität genieße. Dennoch werde es auch weitere Bauprojekte geben, sagt Bürgermeister Niko Gebel. Dazu gehören unter anderem der Gehwegbau in der Großenhainer Straße und die Oberflächensanierung in der Walkteichstraße.