In Guteborn trat Grün-Weiß Schwarzheide aus noch ungeklärten Gründen nicht an, so dass die Mannschaften aus Ortrand II, Kroppen und Gute born I und II unter sich blieben. Eine Doppelrunde wurde gespielt, bei der alle Spieler und Zuschauer auf ihre Kosten kamen. Ortrand II war die überragende Mannschaft. Jeder Mannschaft gelang es aber, zu punkten. Heiko Riemer konnte sich mit zehn Treffern an die Spitze der besten Torschützen setzen. Bester Torwart wurde Ingo Bargan, als bester Spieler wurde Thomas Förster (Ortrand).
Abschlusstabelle:

 1. SV Eintr. Ortrand II 16 26: 4 
 2. Guteborn I 11 18:11 
 3. Guteborn II 4 7:19 
 4. Kroppen 3 5:22 


Der Nachwuchs spielte in der Sporthalle in Hosena und es traten bei den C-Junioren sechs Mannschaften an. Diese kamen aus Schwepnitz, Elstra, Marienstern, Grünewalde, Großkoschen und Hosena/Hohenbocka als SpG. Die Gastgeber bestimmten das Spielniveau, erarbeiteten reife Torchancen und hatten auch die notwendigen Schützen auf ihrer Seite. Die Gäste aus Schwepnitz hielten noch mit, waren kämpferisch und boten hohe Laufbereitschaft.
Abschlusstabelle:

 1. SpG. Hosena/Hohenbocka  13 
 2. SV Schwepnitz  10 
 3. SV Elstra  7 
 4. SV Sankt Marienstern  7 
 5. SV Grünewalde  6 
 6. TSG Großkoschen   


Bester Torschütze wurde Mark Bürger 10 Tore (Schwepnitz), bester Spieler Johannes Schröter (Hosena), bester Torsteher Daniel Pommranz (Hosena), Schiedsrichter des Turnieres waren Uwe Siche (Grünewald) und Frank Wollniock (Hosena). (kk)