ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:56 Uhr

70 Feuerwehrleute im Einsatz
Ödland und Schilf am Montag in Sedlitz abgebrannt

Sedlitz. In der Nähe einer Kompostieranlage in Sedlitz ist am Montagnachmittag ein Feuer ausgebrochen.

In Flammen standen Ödland, Schilf, mannshoher Bewuchs und Wurzelwerk. Eine hohe schwarze Rauchsäule stieg in den Himmel. Insgesamt sind etwa 70 Feuerwehrleute mit 20 Fahrzeugen im Einsatz gewesen. Das bestätigt die Leitstelle Lausitz in Cottbus. Als schwierig habe sich die Wasserversorgung gestaltet. Da eine Entnahme aus dem nahen Sedlitzer See nicht möglich gewesen soll, erklärt ein Sprecher der Leitstelle, musste das Wasser aus der etwa zwei Kilometer entfernten Ortslage im Pendelverkehr geholt werden. Nach etwa einer Stunde war das Feuer unter Kontrolle. Im Einsatz waren Feuerwehren aus Sedlitz, Großkoschen, Brieske, Senftenberg, Altdöbern, Neupetershain, Lieske, Großräschen Ost und Lauchhammer West.

(jag)