ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 21:20 Uhr

Tödlicher Badeunfall in Großräschen
Obduktion nach tödlichem Badeunglück in Großräschen

Großräschen/Cottbus. Rechtsmediziner werden an diesem Donnerstag die Leiche des nach einem Unfall im Großräschener Freibad verstorbenen sechsjährigen Mädchens obduzieren. Das bestätigt der Cottbuser Oberstaatsanwalt Horst Nothbaum.

Ziel sei es, die Todesursache zweifelsfrei zu ermitteln. So werde zum Beispiel untersucht, ob das aus Afghanistan stammende Mädchen gesundheitlich vorbelastet war. Auch soll geklärt werden, ob möglicherweise ein ärztlicher Fehler in Betracht kommen könnte. Unklar ist noch, warum das Mädchen unter Wasser geraten war und ertrank. Nach einer Reanimation vor Ort verstarb es kurze Zeit später im Cottbuser Carl-Thiem-Klinikum.