| 02:32 Uhr

Nike ergänzt Schwarzheider Outlet-Center

Endspurt auf der Nike-Baustelle: An diesem Mittwoch öffnet ein Laden am Outlet-Center in Schwarzheide.
Endspurt auf der Nike-Baustelle: An diesem Mittwoch öffnet ein Laden am Outlet-Center in Schwarzheide. FOTO: Jan Augustin
Schwarzheide. Nach Tom Tailor, Cecil, Schiesser und Street One jetzt auch Nike: Der amerikanische Sportartikelriese öffnet an diesem Mittwoch um 10 Uhr einen Factory Store (zu Deutsch Fabrikverkauf) in Schwarzheide und ergänzt damit das Marken-Outlet am Standort. Das teilt Jana Wieduwilt im Auftrag des Investors SLO GmbH mit. Jan Augustin

Im Großraum Dresden und der Lausitz sei es das einzige Nike-Geschäft. Rund 20 Mitarbeiter werden ab der Eröffnung beschäftigt.

Für Schwarzheide habe sich Nike aufgrund der verkehrsgünstigen Lage an der Autobahn entschieden. Das Potenzial der Lausitz sei hervorragend. "Die touristische Erschließung des Seenlandes und die Nähe zu Dresden sind entscheidende Argumente für die Standortentscheidung", sagt Sebastiano Jaksetich, Investor und Vermieter. "Besucher können sich auf jede Menge Angebote und Schnäppchen freuen," so Jaksetich. Nike biete auf rund 600 Quadratmetern Verkaufsfläche Marken-Sportartikel zu Outlet-Preisen an. Outlet Stores werden direkt vom Hersteller betrieben und bieten Vorjahres- und Testkollektionen sowie Überproduktionen dauerhaft bis zu 70 Prozent unter dem üblichen Ladenpreis an.

"Schwarzheide braucht ein Zentrum. Das ist in unserem Stadtentwicklungskonzept schon vor Jahren festgeschrieben worden. Mit den Marken-Outlets komplettieren wir auf höchst attraktive Weise den Standort an der Schipkauer Straße mit hochwertigen Einkaufsgegebenheiten für unsere Bürger und die Gäste des Seenlandes", erklärt Schwarzheides Bürgermeister Christoph Schmidt (parteilos).

Investor ist die SLO GmbH, die das Gebiet auf der Grundlage des Bebauungsplans vermarktet und bislang rund vier Millionen Euro in Schwarzheide-Mitte gesteckt habe, teilt Jana Wieduwilt weiter mit. Für die Planung des Standortes ist die Stadt zuständig, die gemäß ihr neues Stadtzentrum entwickelt.