(cw) Beim Zweckverband Lausitzer Seenland Brandenburg geht ab 1. Oktober ein neuer Kapitän an Bord. Detlev Wurzler wird Nachfolger von Volker Mielchen als hauptamtlicher Verbandsvorsteher. Die Verbandsversammlung hat Wurzler am Donnerstag einstimmig gewählt.

Detlev Wurzler, 58-jähriger Bauingenieur aus Senftenberg, ist in der Kommunalpolitik kein Unbekannter. Nach der Wende war er im Senftenberger Rathaus Dezernent für Stadtplanung und Wirtschaft und ist seit fünf Jahren beim Wasserverband Lausitz (WAL) als technischer Controller und stellvertretender Verbandsvorsteher tätig. „Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Chance auf Mitgestaltung“, sagte er. Wurzler war nach öffentlicher Ausschreibung des Postens aus 21 Bewerbern ausgewählt worden.

Volker Mielchen, der seit 2014 an der Spitze des Zweckverbandes stand, kehrt aus persönlichen Gründen in seine Heimat zurück und übernimmt Aufgaben im Rheinischen Bergbaurevier.