ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:48 Uhr

Heckenstreifen soll 50 Pappeln in Guteborn ersetzen
Neues Leben für geschredderte Pappelreihe

 In Guteborn ist der Neubau der Feuerwache bereits fertiggestellt. Die Wurzeln der gefällten Pappeln wurden jetzt gerodet.
In Guteborn ist der Neubau der Feuerwache bereits fertiggestellt. Die Wurzeln der gefällten Pappeln wurden jetzt gerodet. FOTO: Rasche Fotografie / STEFFEN RASCHE
Guteborn. Pflanzplan für neuen Heckenstreifen in Guteborn wird von der Unteren Naturschutzbehörde geprüft. Von Andrea Budich

(ab) Nach den Pappeln kommt ein breiter, bunter Heckenstreifen, der von Ebereschen flankiert ist. Das ist die gute Nachricht für alle Guteborner, denen bei der Fällung der knapp 50 Pappeln im Januar das Herz blutete.

„Eine Pappel-Allee war es aber nicht“, stellt der amtierende Amtsdirektor Christian Konzack richtig. Die in die Jahre gekommene Pappelreihe vom neuen Feuerwehr-Gerätehaus bis zum Sportplatz war zu einer Gefahrenquelle sowohl für Feuerwehrkameraden als auch für die Schulkinder geworden, die an der Haltestelle auf ihren Schulbus warten. Bei einem Vor-Ort-Termin im Herbst des Vorjahres hatten Vertreter der Unteren Naturschutzbehörde die Guteborner darüber informiert, dass die nicht mehr vitalen Pappeln weg müssen.

Nach der Fäll-Aktion zu Jahresbeginn sind am Freitag und Montag die Stubben gefräst und die Wurzeln gerodet worden. Damit ist jetzt der Weg frei für das Pflanzen des breiten neuen Heckenstreifens.

Der Pflanzplan wird derzeit von Fachleuten der Unteren Naturschutzbehörde geprüft. Sobald die Freigabe vorliegt, kann gepflanzt werden. Eine Fachfirma steht dafür bereits in der Spur. Der Amtsdirektor zeigt sich optimistisch, dass die Neubepflanzung noch in diesem Frühjahr erfolgen kann. Die Kosten dafür sind im Amtshaushalt eingestellt. Eventuell wird das Pflanzprojekt sogar vom Naturschutzfonds unterstützt.

 In Guteborn ist der Neubau der Feuerwache bereits fertiggestellt. Die Wurzeln der gefällten Pappeln wurden jetzt gerodet.
In Guteborn ist der Neubau der Feuerwache bereits fertiggestellt. Die Wurzeln der gefällten Pappeln wurden jetzt gerodet. FOTO: Rasche Fotografie / STEFFEN RASCHE