ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:45 Uhr

Finanzen
Neuer Obolus für Mitglieder im Kinderparlament

Senftenberg. Für ihren Aufwand sollen die Mitglieder des Senftenberger Kinder- und Jugendparlamentes künftig mit einem kleinem Geldbetrag entschädigt werden. Dafür wird derzeit eine neue Satzung erarbeitet. Demnach sollen Mitglieder einen monatlichen Pauschalbeitrag von sechs Euro bekommen.

Der Vorsitzende soll zusätzlich einen jährlichen Betrag von 30 Euro erhalten, sein Stellvertreter 15 Euro. Mit der Entschädigung für die tatsächliche Teilnahme an den einmal monatlich stattfindenden Sitzungen soll der Mehraufwand der Mitglieder abgegolten werden. Das Kinder- und Jugendparlament vertritt die Interessen der in der Stadt Senftenberg lebenden Kinder und Jugendlichen. Die Mitglieder tauschen sich bei ihren Versammlungen im Rathaus über kommunalpolitische Themen aus und bereiten Veranstaltungen und Aktionen vor. Über die neue Aufwandsentschädigung für den Nachwuchs entscheidet die Stadtverordnetenversammlung am Mittwoch, 21. März.