(jag) Im Ortrander Bildungszentrum zwischen Pulsnitzhalle und Schulsportplatz gibt es jetzt neue öffentliche Sportgeräte. Mehrere Jugendliche haben gemeinsam Mitarbeitern des Bauhofes einen kleinen sportlichen Freizeitpark gestaltet, der nun für die tägliche Nutzung freigegeben wurde. Darüber informiert Vereinskoordinator Karsten Exner. Die Stadt Ortrand habe dazu insgesamt 15 600 Euro in die Hand genommen.

In Zukunft können an Crosstrainer, Kraftstation, Bein- und Brustpresse, Ruderbank, Barren, 4er-Reck und Slackline die verschiedensten sportlichen Übungen trainiert werden. „Ich denke, dass wir für die Menschen in unserer Stadt Ortrand eine weitere Möglichkeit geschaffen haben, um sich in ihrer Freizeit sportlich zu betätigen und Smartphone, PC oder Wi‑Fi mit Bewegung an der frischen Luft zu tauschen,“ erklärt Bürgermeister Niko Gebel.