| 19:50 Uhr

Schwarzheide
Neue Schwarzheider Ampel hat noch keinen Strom

Schwarzheide. Damit Fußgänger gefahrlos die B 169 überqueren können, ist eine Fußgängerampel geplant.

In Schwarzheide-Ost wird bald eine neue Fußgängerampel in Betrieb gehen. Sie ermöglicht künftig ein gefahrloses Überqueren der viel befahrenen Bundesstraße B 169 in Höhe der beiden Bushaltestellen am Ortsausgang in Richtung Senftenberg.

Nach Angaben der Schwarzheider Stadtsprecherin Ute Kolanowski sollte die Ampel bereits Ende des Jahres 2017 in Betrieb gehen. Jetzt ist Ende Januar, und noch immer präsentiert sich die Anlage funktionslos.

Warum das so ist, weiß Bodo Schulz, Dezernatsleiter Verkehrstechnik beim Landesbetrieb Straßenwesen. Seinen Worten zufolge gebe es für die neue Fußgängerampel noch keinen Elektroanschluss. Die dafür notwendige Vereinbarung mit dem Energieversorger sei aber bereits in Sack und Tüten. „Sobald dieser Anschluss hergestellt ist, erfolgt in Abstimmung mit der Verkehrsbehörde, der Polizei und der Stadt Schwarzheide auch die Inbetriebnahme“, kündigt Schulz an. Allerdings sei es derzeit noch nicht möglich, einen konkreten Termin für die Inbetriebnahme zu benennen.