ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:23 Uhr

Infrastruktur
Neue Baustelle an alter Bergbau-Straße wird nun eröffnet

Senftenberg/Lauchhammer.   Die Landesstraße 60 von Lauchhammer nach Finsterwalde wird mit dem Start in die nächste Woche erneut gesperrt. Der Abschnitt zwischen der Einfahrt nach Kleinleipisch und Lauchhammer-Ost wird dicht gemacht. Denn im Auftrag der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) wird die Verkehrsader weiter grundhaft auf Vordermann gebracht. „Die Vollsperrung dauert voraussichtlich bis 15. Juni an“, erklärt Unternehmenssprecherin Stefanie Klein.

  Die Landesstraße 60 von Lauchhammer nach Finsterwalde wird mit dem Start in die nächste Woche erneut gesperrt. Der Abschnitt zwischen der Einfahrt nach Kleinleipisch und Lauchhammer-Ost wird dicht gemacht. Denn im Auftrag der Lausitzer und Mitteldeutschen Bergbau-Verwaltungsgesellschaft (LMBV) wird die Verkehrsader weiter grundhaft auf Vordermann gebracht. „Die Vollsperrung dauert voraussichtlich bis 15. Juni an“, erklärt Unternehmenssprecherin Stefanie Klein.

Länger als zehn Jahre wird bereits in Abschnitten an der gewaltigen Straße, die zum Teil auf locker geschüttetem Kippenboden liegt und deshalb aufwendig saniert werden muss, gearbeitet. Denn die Lausitzer Sande aus dem Alttagebau neigen stark zum Rutschen.

Zuvor waren die alte Fahrbahn und der Radweg der Ortsverbindungsstraße von Lauchhammer nach Kostebrau komplett zurückgebaut und der Problem-Asphalt fachgerecht entsorgt worden. Ein festes neues Erdpolster trägt die neue Straße jetzt sicher.   Diese viel genutzte Fahrbahn muss großen Verkehrslasten Stand halten können.

(kw)