ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:49 Uhr

Netzbetreiber baut neue Mittelspannungsleitungen im Kreis

Großräschen. In den Ausbau des Mittelspannungsnetzes im Land-kreis steckt der regionale Verteilnetzbetreiber Mitnetz Strom in den nächsten Wochen und Monaten rund 1,8 Millionen Euro. Sieben Vorhaben plant das Unternehmen in diesem Bereich. Jan Augustin

Darüber informiert Mitnetz-Pressesprecherin Evelyn Zaruba. Demnach sind zum Beispiel in Großräschen von August bis Oktober die Demontage von 1200 Mittelspannungsfreileitungen und der Neubau von 1350 Metern Kabel geplant. Für die Erschließung des Wohngebietes "Alma" sollen bis Juli nächsten Jahres 950 Meter Mittelspannungskabel und 700 Meter Niederspannungskabel verlegt werden. Außerdem will Mitnetz eine Ortsnetztrafostation bauen. In Klettwitz bei der Dekra auf dem Lausitzring werden noch bis September 1000 Meter Mittelspannungskabel demontiert und wieder ersetzt. 2000 Meter neue Freileitung sollen in Schwarzheide in der Lindenstraße montiert werden. In Lindchen steht die Verkabelung der Mittelspannungsfreileitung Dörrwalde vor dem planmäßigen Abschluss. Seit Oktober vorigen Jahres wurden dort insgesamt 4,5 Kilometer Kabel neu verlegt. In Ogrosen stehen bis Dezember der Neubau der Trafostation in der Ranzower Straße und von insgesamt 6,7 Kilometern Mittel- und Niederspannungskabel an. Auch in Neupetershain werden die Trafostation in der Spremberger Straße ersetzt sowie mehr als vier Kilometer Kabel neu verlegt.