ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:00 Uhr

Narren führen auch in Großräschen das Zepter

Großräschen.. Mehrere hundert Karnevalisten hatten sich am Freitag in Wettig’s Hof in Großräschen eingefunden, um den vom Fanfarenzug angeführten Einzug des Großräschener Carneval-Clubs und die Schlüsselübergabe von Bürgermeister Thomas Zenker ans närrische Peter Schmaler

Volk zu erleben. Anschließend luden ein Festzelt und die Karnevalsmusikanten bei Bratwurst und Glühwein zum Mitschunkeln oder zu einem Tänzchen ein.
Zum Leidwesen für das Narrenvolk waren mit der 1. Veranstaltung unter dem Motto „Von Sherlock Holmes bis Olsen-Bande, der GCC im Knastgewande“ am Samstag die diesjährigen Karnevalsaktivitäten beendet. Dabei konnte der GCC einen ersten Erfolg verbuchen. Mit über 250 Karnevalisten war der Kurmärker-Saal am Samstag nicht nur gut besucht, auch die tolle Stimmung hatte sich schnell auf die die Jugendlichen übertragen.
Erst im Februar 2006 geht es mit Veranstaltungen, unter anderem mit dem Behindertenkarneval, mit öffentlichen Veranstaltungen, einer Prunksitzung und der Rosenmontagsparty weiter.
Einen guten Ruf hat sich der GCC „Rot-Weiß“ dank guter Plätze bis hin zu den Lausitzmeisterschaften der Funkengarden sowie des Tanzmariechens im OSL-Kreis in 27 Jahren seines Bestehens erarbeitet. Zum Urgestein zählt der Präsident Peter Weiser, der vor zwei Jahren seine Karnevals-Silberhochzeit feierte und auch in diesem Jahr den Präsidenten verkörpert. Gegenwärtig zählt der Verein über 85 Mitglieder. Die Regentschaft für die Session 2005/06 hat das Prinzenpaar Anja die Erste und Daniel der Erste übernommen.