(jag) Mit zwei Promille Alkohol im Blut hat ein 27-Jähriger eine Flasche auf Polizisten geworfen und diese nur knapp verfehlt. Anlass des Einsatzes am Dienstag um 0.30 Uhr war ruhestörender Lärm in der Weinbergstraße in Lauchhammer. „Nach dem Eintreffen der Beamten forderten sie den Wohnungsinhaber auf, die laute Musik abzustellen. Da der Mann mehrfach äußerte, dies nicht zu tun, wurden ihm Konsequenzen angedroht“, schildert Polizeisprecher Torsten Wendt. Daraufhin habe der Mann die Flasche nach den Beamten geworfen. Die Situation musste mit einfacher körperlicher Gewalt entschärft werden, so Wendt. Bei der Fixierung zog sich der Mann Schnittverletzungen durch die von ihm verursachten Glasscherben zu. Rettungskräfte mussten ihn ins Klinikum bringen.