Ab Dienstag ist die Senftenberger Touristinformation wieder in ihren alten, angestammten Räumen am Markt 1 zu finden. Zwar begrüßt das Infobüro die Touristen und Gäste der Stadt dann wieder in den bekannten, umgestalteten Räumen im denkmalgeschützten Haus. Allerdings werden zu diesem Zeitpunkt noch nicht alle Arbeiten abgeschlossen sein. „Der letzte Feinschliff und Teile der technischen Ausstattung fehlen noch“, räumt Katja Wersch, Sprecherin vom Tourismusverband Lausitzer Seenland ein.

Senftenberger Touristinformation geht in den Testbetrieb

Trotzdem gehe man in den modernisierten Räumen schon mal in den Testbetrieb. Besucher der neuen Touristinfo werden ab Dienstag alle gewohnten Dienstleistungen von Unterkunftsbuchung über Ticketservice bis zu Information und Beratung in Anspruch nehmen können. Offen sind hingegen noch einige Gestaltungs- und Markierungsarbeiten im Innen- und Außenbereich sowie die Installation technischer Geräte für eine hochmoderne digitale Projektionswand. Auch die Klingel für Besucher im Rollstuhl fehlt noch.
„Wenn alle diese Feinheiten beendet sind, wird es auch noch eine offizielle Einweihung der neuen Touristinformation geben“, kündigt Katja Wersch an.
Die Senftenberger Touristinfo zieht damit nach fünf Monaten Bauzeit zum ursprünglich geplanten Termin von ihrem Ausweichquartier an der Bahnhofstraße wieder zurück an den Marktplatz. Rund 400 000 Euro kosten Umbau und Ausstattung des neuen Touristenbüros, das die Stadt mithilfe von Fördermitteln finanzieren konnte. Kritisiert wurde allerdings, dass der neue Touristen-Anlaufpunkt nicht barrierefrei ist.