| 02:45 Uhr

Nabucco vor der Kulisse des Stadthafens

Senftenberg. Die prachtvolle Oper "Nabucco" von Giuseppe Verdi mit dem dramatischen Spiel um Liebe und Macht begeistert die Zuschauer. In Kürze auch vor der besonderen Kulisse des Stadthafens Senftenberg. Kathleen Weser

Da sind sich die Veranstalter sicher.

Wunderschöne Stimmen, die Handlung, prächtige Kostüme und das eindrucksvolle Bühnenbild werden verzaubern Anfang September am Eingangstor zur Wasserwelt des Lausitzer Seenlandes. Nabucco mit dem weltberühmten Gefangenenchor müsse wenigstens einmal unter freiem Himmel und in einer grandiosen Inszenierung erlebt werden.

Der gewaltige Chor der Gefangenen wird erklingen mit einem Aufgebot an klangstarken und facettenreich singenden Solisten. Open Air-Produktionen bedeuten für jedes Opernensemble eine besondere künstlerische Herausforderung. Hier gilt es Aufführung und Ambiente der Spielstätte zu einem unvergesslichen Opernspektakel zu vereinen. Sänger, Orchester, Regie und Technik müssen sich bei jeder Spielstätte neu auf die atmosphärischen und akustischen Gegebenheiten einstellen. Dies ist den Künstlern mit den bisherigen Sommer Open Air-Aufführungen mit bisher mehr als zwei Millionen Zuschauern hervorragend gelungen.

Nabucco am Stadthafen Senftenberg Sonnabend, 9. September, 20 Uhr Karten an allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen. Weitere Informationen: Telefonnummer 0531 346372 und www.paulis.de

Zum Thema:
Zwei Leser dürfen im Gefangenenchor mitwirken. Für zweimal zwei Ehrenkarten für Nabucco am Stadthafen Senftenberg einschließlich der Statistenauftritte ist heute folgende Gewinnhotline geschalten: 01379 887310 (legion, 0,50 Euro je Anruf aus dem deutschen Festnetz). Die Gewinner werden unter Ausschluss des Rechtsweges ausgelost.