| 02:32 Uhr

Nabu-Bildungszentrum soll gestärkt werden

Senftenberg. Der Regionalverband Senftenberg des Naturschutzbundes (Nabu) will das Umweltbildungszentrum stärken und seine Angebote für Kinder und Jugendliche erweitern. Das geht aus einem Antrag des Nabu an das Jugendamt des Landkreises Oberspreewald-Lausitz hervor. Jan Augustin

Demnach werde das vorhandene Vereinspotenzial zum Thema nachhaltige Bildung nicht ausgeschöpft, "da ein Gesamtkonzept für das Senftenberger Umweltbildungszentrum fehlt", heißt es. Derzeitige Basis sei lediglich ein Grundkonzept. Künftig sollen Bildungsangebote durch einen Projektverantwortlichen aus den eigenen Reihen entwickelt, organisiert und durchgeführt werden. Der Nabu beantragt dafür beim Landkreis eine Förderung von knapp 6400 Euro. Das beschriebene Projekt knüpfe nahtlos an die "Entwicklung und Erprobung von Bildungsangeboten" aus dem vergangenen Jahr an, heißt es in der Verwaltungsvorlage, die eine finanzielle Unterstützung empfiehlt. Der Träger habe die Fördermittel konsequent genutzt, "um eine attraktive und abwechslungsreiche Angebotspalette im Bereich der außerschulischen Jugendbildung zu entwickeln sowie eine Reihe von Kooperationspartnern zu gewinnen". An diesem Donnerstag, 16. Februar, entscheidet der Jugendhilfeausschuss über den Antrag.

OSL-Jugendhilfeausschuss: Donnerstag, 12. Februar, 16.30 Uhr, Aula des Friedrich-Engels-Gymnasiums Senftenberg