ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:01 Uhr

Mystische Atmosphäre in der Nikolaikirche

Die sieben Sänger der Gruppe "The Gregorian Voices" wollen in die Welt der klassischen gregorianischen Gesänge entführen.
Die sieben Sänger der Gruppe "The Gregorian Voices" wollen in die Welt der klassischen gregorianischen Gesänge entführen. FOTO: muhsik-agentur
Lauchhammer. Ein Konzert der besonderen Art können Musikfans am Samstag in der evangelischen Nikolaikirche erleben. Die Lieder des Männerchor "The Gregorian Voices" vereinen gregorianische Choräle und russisch-orthodoxe-Kirchenmusik. red/sob

Ein außergewöhnliches Konzert mit der Gruppe "The Gregorian Voices" findet am morgigen Samstag um 18 Uhr in der evangelischen Nikolaikirche in Lauchhammer statt. Die Veranstalter versprechen ein mitreißendes Musikerlebnis der besonderen Art: Die stimmgewaltigen Sänger tragen die Stücke mit einer berauschenden Klarheit vor, wodurch das Konzert - durch seine musikalische Präzision und die reinen Gesänge des Chors -dazu einlädt, abzuschalten und auf wundervolle Art und Weise dem Alltag zu entfliehen.

Durch den Ausdruck tiefen Glaubens, Lebenswillens, purer Freude, Dynamik und Rhythmus begeistern die Songs von "The Gregorian Voices" und sollen dem Zuschauer unter die Haut gehen. Die sieben russischen Sänger der Gruppe entführen mit ihren Stimmen in die Welt der klassischen gregorianischen Gesänge.

In den traditionellen Mönchskutten erzeugen die Musiker eine mystische Atmosphäre, die das Publikum auf eine Zeitreise durch die Welt der geistlichen Musik des Mittelalters führt. Abgerundet wird das Konzert durch Klassiker der Popmusik, wie unter anderem "Sound of Silence" von Simon and Garfunkel, "Sailing" von Rod Steward oder "Ameno" von ERA, die im Stil des gregorianischen Gesangs neu arrangiert werden. Unter der musikalischen Leitung von Alexander Shyk treten er und sechs weitere außergewöhnliche Solisten das Erbe des Männerchors Gloria Deï an. Alexander Shyk war Mitglied der Gloria Deï, ein Chor welcher sich 1992 aus einigen Mitgliedern des Chors Akafist bildete. "Die Tradition der russisch-orthodoxen Kirchenmusik aufleben zu lassen" war das erklärte Ziel des Chor Akafist. Ein Ziel das mit zahlreichen internationalen Preisen honoriert wurde. Zudem wurde den Chormitgliedern die Erlaubnis zuteil, bei Konzerten in Mönchskutten aufzutreten.

Die Eintrittskarten an der Abendkasse kosten 22 Euro. Der Einlass beginnt bereits um 17 Uhr.