ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:34 Uhr

OSL erfolgreich bei „Jugend musiziert“
Musiker-Nachwuchs aus OSL mit besten Ergebnissen

Cottbus/Senftenberg. 316 Teilnehmer in insgesamt 179 öffentlichen Wertungen haben beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Cottbus ihr Können gezeigt.

316 Teilnehmer in insgesamt 179 öffentlichen Wertungen haben beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ in Cottbus ihr Können gezeigt.

Der Musiker-Nachwuchs des Landkreises OSL hat sich dabei in Höchstform präsentiert. Das bestätigt Musikschulleiter Ulrich Stein. Von den 61 delegierten Schülern haben beim Regionalausscheid 26 die begehrte Fahrkarte zum Landeswettbewerb im März in Potsdam gelöst. „Wir haben einen sehr guten Jahrgang an den Start geschickt“, lobt Ulrich Stein. Überaus erfolgreich war die Musikschule besonders im Rock-Pop-Fachbereich. Mit 25 Punkten hat die Band „Green forest“ aus Lauchhammer die höchste Wertung in der gesamten Kategorie eingefahren und damit zugleich einen Sonderpreis in Höhe von 300 Euro heimgeholt. Bemerkenswert sind zugleich die 23 Punkte der sechs „Starkstromkids“, die damit auch eine Runde weiter sind. 24 Punkte und einen Sonderpreis hat sich auch Michelle Werban auf der Bassgitarre erspielt. Als eine außergewöhnliche Leistung bewertet Ulrich Stein das Abschneidern des Streichersextetts mit beachtlichen 24 Punkten.

Von der privaten Musikschule Urte Schütz aus Großräschen waren zudem Helena Hofer und Henrik Emilian Zinke in der Kategorie Klavier vierhändig am Start. Mit 18 Punkten holten sie einen 2. Preis.