ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:08 Uhr

Bildung
Moritz Schneider bekommt Geld für Informatikstudium

Moritz Schneider hat von der BASF Schwarzheide GmbH ein MINTregio-Förderstipendium erhalten. Mit dieser Zuwendung in Höhe von 1000 Euro unterstützt der Chemieriese junge Menschen dabei, ein Studium der MINT-Fächer aufzunehmen.
Moritz Schneider hat von der BASF Schwarzheide GmbH ein MINTregio-Förderstipendium erhalten. Mit dieser Zuwendung in Höhe von 1000 Euro unterstützt der Chemieriese junge Menschen dabei, ein Studium der MINT-Fächer aufzunehmen. FOTO: BASF / Steffen Rasche
Schwarzheide. Die BASF Schwarzheide GmbH unterstützt Studenten der naturwissenschaftlich-technischen-Fächer.

(red/trt) Über 1000 Euro von der BASF Schwarzheide GmbH darf sich Moritz Schneider freuen. Zum zweiten Mal hat das Chemieunternehmen das MINTregio-Förderstipendium vergeben. Mit der Zuwendung unterstützt der Produktionsstandort junge Menschen dabei, ein Studium der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) aufzunehmen. Der 19-jährige Schneider hatte im vergangenen Jahr ein hervorragendes Abitur am Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide abgelegt und im Oktober das Studium des IT-System Engineering an der Universität Potsdam begonnen.

„Es ist eines der Anliegen der BASF, junge Menschen für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern und ihr Interesse daran zu fördern. Wenn Neugier in Begeisterung umschlägt und der Nachwuchs seine Zukunft in diesen Fachgebieten sieht, dann ist das umso mehr zu unterstützen“, sagt Hartmut Lang, BASF-Personalleiter.

Im vergangenen Jahr hatte das Unternehmen das Förderstipendium erstmals vergeben. Jede Partnerschule kann dafür jährlich maximal drei Abiturienten nominieren. Nehmen diese ein MINT-Studium auf, können sie sich für diese Art der Unterstützung bei der BASF in Schwarzheide bewerben. Zusätzlich zu einer Einmalzahlung erhalten Stipendiaten die Möglichkeit, ihre Abschlussarbeit während eines Praktikums bei BASF zu schreiben.

Das Förderprogramm MINTregio wurde im Jahr 2014 seitens der BASF Schwarzheide GmbH initiiert, um das Interesse für die naturwissenschaftlichen Fächer zu fördern und perspektivisch den Fachkräftebedarf in diesen Bereichen zu sichern. Zu den Partnerschulen gehören Gymnasien in Schwarzheide, Hoyerswerda, Dresden, Elsterwerda und Cottbus. Mit dem Programm unterstützt BASF die Schulen bei der Ausbildung in den MINT-Fächern und ermöglicht fachspezifische Einblicke in die Berufspraxis. Dazu gehören Exklusiv- und Spezialpraktika und berufsorientierende Exkursionen.