Die Touristinformation Senftenberg ist seit dieser Woche vorübergehend in neuen Räumen zu finden. Während am alten Standort am Marktplatz bereits die Bauarbeiter das Zepter übernommen haben, begrüßen Leiterin Diana Lesche und ihr Team die Besucher seit Dienstag nun in einem Ausweichquartier. Dieses befindet sich nur wenige Schritte vom Marktplatz entfernt in der Bahnhofstraße 1. „So haben es die Senftenberger und die Gäste der Stadt nicht schwer, uns zu finden“, sagt Diana Lesche, Leiterin der Senftenberger Touristinformation.

Neue Touristinformation soll digitaler werden

Schon am ersten Tag im neuen provisorischen Büro gab es reichlich Anfragen und Besucherverkehr. „Es ist hier zwar alles etwas enger: Aber vom Ticketservice über die Zimmervermittlung bis zum Souvenirverkauf können wir alles genauso anbieten wie am alten Standort auch“, erklärt Diana Lesche. Lediglich die Fahrradvermietung falle weg. Das Ersatzbüro ist zu den üblichen Winteröffnungszeiten montags, dienstags und donnerstags jeweils von 10 bis 18 Uhr, mittwochs und freitags nur von 10 bis 14 Uhr geöffnet.

Das Provisorium für die Touristinfo wird für die kommenden vier Monate bis voraussichtlich Ende April nötig sein. So lange mindestens wird der Umbau und die Modernisierung der Touristinfo-Räume neben dem Rathaus dauern. Für rund 404 000 Euro wird die Stadt Senftenberg mit Hilfe von Fördermitteln nicht nur bauliche und optische Verbesserungen herbeiführen. Die Senftenberger Touristinfo wird zugleich ganz neue digitale und funktionale Möglichkeiten bieten, beispielsweise mit einer großen Projektionswand für die individuelle Planung touristischer Leistungen.