Das maritime Volksfest am Senftenberger Stadthafen ist bei den Einheimischen ebenso beliebt wie bei den Urlaubern im Lausitzer Seenland. Mitte August wird es zum vierten Mal gefeiert. Eintrittsfrei. Die Stadt Senftenberg tätigt dafür eine Finanzspritze in Höhe von 37 000 Euro. Das bestätigt Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD). Denn "alle Bürger sollen unabhängig vom Budget im eigenen Geldbeutel dieses Volksfest" am Eingangstor zum Lausitzer Seenland "genießen können", betont er. Eine Arbeitsgemeinschaft, die die Leistungsanbieter am Hafen und den Seenland-Verband sowie die Stadtspitze vereint, ist ins Leben gerufen worden für das inzwischen bereits größte Volksfest in Senftenberg. Dies hat die heimische Agentur Seenland kreativ als Veranstalter gewählt. Und die macht Ballett.

Als Stargäste werden Cora ("Amsterdam"), André Stade, Anthony und Anni Perka erwartet. Letztgenannte Künstlerin hatte das Hafenfest 2013 als Helene-Fischer-Double mit "Mitten im Paradies" eingeläutet. In diesem Sommer kommt sie mit eigenen Liedern, erzählt Martin Handschick. Am eigens kreierten Motto des Hafenfestes hält der Veranstalter fest. Der Stolz schwingt mit in der Stimme des Organisators. "Wir haben hier wirklich ein Paradies vor der Haustür. Das wollen wir auch den Einheimischen immer wieder verdeutlichen", sagt er. Der Ansturm auf das Hafen-Areal zeigt, dass die Lausitzer und Gäste des Seenlandes das Senftenberger Eingangstor zur neuen Wasserlandschaft lieben. Der Ort wird angenommen wie kein Zweiter.

Der Stadthafen soll zum Fest im August durch Illuminationen besonders in Szene gesetzt werden. "Senftenberg ist bunt" ist das Signal, das auch davon ausgehen soll, erklärt Handschick. Und ein Höhenfeuerwerk in der Nacht zum Sonntag soll hoch über dem See für alle erlebbar sein.

Zwei Bühnen, die Hauptbühne neben der Seebrücke und eine Aktiv- und Jugendbühne nahe der Slipanlage, sind geplant. Dazwischen wird die Schlemmermeile auf der Promenade gespannt - 40 Gastronomen sollen maritime Köstlichkeiten, regionale Spezialitäten und erfrischende Getränke kredenzen. Das Kinder-Areal wird um den Spielplatz am Stadthafen eingerichtet. Der Lausitzmarkt der Händler findet auf dem Terrain vor dem Stadthafen Platz. "Wir sind bemüht, die Senftenberger Händler zu gewinnen", so Handschick. Denn der verkaufsoffene Sonntag parallel zum Hafenfest hat sich in der Vergangenheit nicht bewährt.

Ein Thundercat-Race-Rennen auf dem Senftenberger See ist als weitere Attraktion geplant. Die Schlauchboot-Katamarane, die hohes Tempo erreichen, sind in Südafrika große Mode. Hierfür stehen allerdings noch Genehmigungen aus, erklärt Handschick. Dass das Drachenbootrennen wieder stattfinde, sei gesetzt.

Weitere Informationen: www.hafenfest.info