ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:34 Uhr

Mit drei Kilo Crystal geschnappt

Der 61-Jährige wurde bei einer Fahrzeugkontrolle gefasst.
Der 61-Jährige wurde bei einer Fahrzeugkontrolle gefasst. FOTO: dpa
Senftenberg. Der Polizei ist in der Lausitz ein weiterer Schlag gegen den Handel mit Crystal Meth gelungen. Ein 61-Jähriger aus Senftenberg (Oberspreewald-Lausitz) wurde in der vergangenen Woche verhaftet. Bodo Baumert

Drei Kilo der gefährlichen Droge fanden die Fahnder bei ihm.

Wie die Polizei am Freitag in Potsdam informierte, fand der Zugriff bereits am 28. Juni statt. Der 61-Jährige war bei einer geplanten Fahrzeugkontrolle mit zwei Kilo Crystal Meth in seinem Auto erwischt worden. Die Drogen hatte er zuvor in Tschechien bei vietnamesischen Drogenhändlern eingekauft, wie Frank Adelsberger, Leiter des Dezernats für Organisierte Kriminalität beim LKA in Potsdam, erläutert. Bei einer Wohnungsdurchsuchung fanden die Ermittler ein weiteres Kilo Crystal in einer Garage, dazu 2,1 Kilogramm Cannabis sowie Bargeld, das aus dem Drogenhandel kommen soll.

Welche Rolle der 61-Jährige im Lausitzer Drogenmarkt gespielt hat, sollen nun die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergeben. Man habe mit dem Zugriff nicht länger warten können, sagt Adelsberger. Eine solche erhebliche Menge habe man nicht auf den Markt kommen lassen wollen.

Unter anderem soll der nun verhaftete 61-Jährige Drogen für eine Gruppe von Lausitzer Dealern besorgt haben, die im April dieses Jahres verhaftet worden waren. Drei Verdächtige sitzen seitdem in U-Haft. Zurückverfolgt haben die Polizisten bereits den Weg der Droge. Im Zuge der Ermittlungen wurden Händler hinter der Grenze in Tschechien überwacht, von denen der Senftenberger seine Drogen dann auch bezog. "Die tschechischen Kollegen waren in die Überwachung einbezogen und werden ihre Erkenntnisse auch nutzen", so Adelsberger.