ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 09:47 Uhr

Mit der Kamera auf Streifzug durch die Natur

Ruhland.. Horst Bormann feiert heute seinen 80. Geburtstag. Er war ein anerkannter Biologielehrer. Eines seiner Hobbys ist die Fotografie. Bormann hält sowohl die Geschichte als auch die Gegenwart der Stadt Ruhland sowie des Umlands im Bild fest. Hubert Pfennig

Unzählige Fotos, Dias und uralte Postkarten gehören zu seinem Fundus. Zu Fuß, auf dem Fahrrad und sogar im Ultraleichtflugzeug ging er mit der Kamera auf Motivsuche. Was er dabei an Bildern aufgenommen hat, stellt Horst Bormann alljährlich zu Dia-Tonvorträgen zusammen. Traditionell zu Jahresbeginn kann man ihn im Gutshof oder im evangelischen Gemeindehaus erleben. Erleben deswegen, weil er diese Bilder trefflich kommentieren kann. Viele seiner Einstellungen werden musikalisch zu einem unvergesslichen Genuss untermalt.
Ganz besonders in Erinnerung bleibt die Aufarbeitung der Geschichte um die Familie des Prinzen von Schönburg/Waidenburg auf dem ehemaligen Schloss Guteborn und dessen Wirken für Ruhland. Die Geschichte galt zuvor fast ein halbes Jahrhundert als Tabu-Thema.
Einmalig sind Horst Bormanns Streifzüge durch die nahezu unberührte Natur. Gespannt folgen die Zuhörer seinen Beobachtungen in Wäldern, Wiesen, Heide- und Teichlandschaften.
Das Interesse an seinen Vorträgen ist nach wie vor sehr groß. Schon heute sind die Ruhlander „neugierig auf mehr“ .