ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:12 Uhr

Mit 2,38 Promille durch Schwarzheide

Seinen Führerschein für längere Zeit vergessen kann der Kraftfahrer, der am Dienstag gegen 15 Uhr mit seinem Mazda die Schipkauer Straße von Schwarzheide unsicher machte.

Der 35-jährige Mann hatte 2,38 Promille intus und war theoretisch fahruntauglich, wovon ihn die Beamten jedoch erst überzeugen mussten.

Ein Vorfahrtsfehler führte am Dienstag gegen 21.45 Uhr in der Klettwitzer Straße in Senftenberg zu einem schweren Unfall. Eine Kraftfahrerin hatte den vorfahrtsberechtigten Pkw nicht beachtet. Bei dem Zusammenstoß wurden sie und ihr dreijähriger Sohn verletzt. Beide mussten ins Krankenhaus. Der Sachschaden beläuft sich auf runde 5000 Euro.

Ein Kind wurde bei einem Crash am Dienstag gegen 14.30 Uhr in der Max-Baer-Straße in Lauchhammer verletzt. Einem 48-jährigen BMW-Fahrer war das Kind unerwartet ins Auto gelaufen. Bei dem Zusammenstoß wurde es am Ellenbogen verletzt.

Nicht Pilze oder Blaubeeren fanden die Polizeibeamten am Dienstag in einem Waldstück zwischen Schipkau und Schwarzheide, sondern einen ausgeschlachteten VW Passat. Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Die Polizei fahndet nach dem Besitzer. (ab)