ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:33 Uhr

Nach Großbrand in Oberspreewald-Lausitz
Ministerpräsident Dietmar Woidke besucht abgebrannte Bäckerei in Frauendorf

 Vor einem Monat war die Welt noch in Ordnung: Ministerpräsident Dietmar Woidke, Bäckermeister Axel Günther und Landtagsabgeordnete Gabi Theiss zeigen ihre Stollenrohlinge, bevor diese in den Ofen wandern.
Vor einem Monat war die Welt noch in Ordnung: Ministerpräsident Dietmar Woidke, Bäckermeister Axel Günther und Landtagsabgeordnete Gabi Theiss zeigen ihre Stollenrohlinge, bevor diese in den Ofen wandern. FOTO: LR / Catrin Würz
Frauendorf. Nach dem Großbrand in der Frauendorfer Bäckerei Günther will Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) kurz vor Weihnachten die Familie des Stollen-Bäckermeisters besuchen. Mit dabei sind auch Feuerwehrleute. Von Jan Augustin

Vor einem Monat hat er hier noch Stollen für einen guten Zweck gebacken – jetzt wird er vor einer abgebrannten Bäckerei stehen: Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) will an diesem Sonnabend die Familie Günther besuchen und sich ein Bild vor Ort machen. Geplant ist ein Gespräch mit der Familie und den 20 Mitarbeitern.

Angekündigt sind auch OSL-Landrat Siegurd Heinze (parteilos), Amtsdirektor Kersten Sickert, Bürgermeister Mirko Friedrich, die Landtagsabgeordnte Gabi Theiss (SPD), Amtsbrandmeister Sven Wielk und der Frauendorfer Wehrleiter Patrick Star.

Etwa 100 Feuerwehrleute waren am vergangenen Samstag bei dem Großbrand in der Bäckerei im Einsatz und verhinderten ein Übergreifen des Feuers auf das benachbarte Wohnhaus.

Seitdem läuft eine große Hilfswelle.

Feuer zerstört Bäckerei in Frauendorf FOTO: Rasche Fotografie / Steffen Rasche