ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:13 Uhr

Kommentar
Vollgas oder Stillstand

 Andrea Budich
Andrea Budich FOTO: Steffen Rasche
Senftenberg. Wer sein Rad liebt, der schiebt. Auf  Rad-Urlauber, die im Lausitzer Seenland entspannt durch ihre schönsten Tage im Jahr strampeln, trifft das aber ganz bestimmt nicht zu.  Sie wollen weder aus dem Sattel springen, wenn Wurzelaufbrüche den Asphalt heben, noch auf viel zu schmalen Schlagloch-Abschnitten durchgeschüttelt werden. Von Andrea Budich

Ein Viertel der Urlaubsgäste, die nach Brandenburg kommen, fahren mit dem Fahrrad. Der Radtourismus setzt jährlich 850 Millionen Euro um. Tendenz steigend. Nicht umsonst gibt es an immer mehr Seen Fahrradpensionen. Auch die Übernachtungszahlen bei Radtouristen  klettern von Jahr zu Jahr nach oben. Die Millionen gegen die Holperpisten auf den OSL-Radwegen sind daher sehr gut angelegtes Geld. Die sechs Fernradwege des Lausitzer Seenlandes sind die überregionalen Attraktionen  unserer Radregion. Nur wenn Infrastruktur- und Servicequalität absolut stimmen, hat die Urlaubsregion bei den Gästen überhaupt eine Chance. Vollgas oder Stillstand - das Urlaubervotum ist da zu Recht gnadenlos.