ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:07 Uhr

Kommentar
Vernünftiger Vorschlag fürs Bad

Jan Augustin
Jan Augustin FOTO: LR / Sebastian Schubert
Schade, die Idee eines Spaßbades für Senftenberg ist wieder in der Schublade verschwunden.

Die Entscheidung ist nachvollziehbar. Nicht nur der Bau eines neuen Erlebnis-Spaß-Bades für etwa 40 Millionen Euro würde die Senftenberger Stadtkasse sprengen. Extrem teuer sind auch Betrieb und Unterhalt einer solchen Anlage. Freilich, die kleinere Stadt Lübbenau leistet sich gleich zwei Bäder, wenn auch über eine Betreibergesellschaft. Beide Städte unterscheiden sich aber schon ihrer Lage wegen. Lübbenau zieht nicht nur mehr Touristen an, die einen verregneten Tag gern im Spreewelten Bad verbringen. Die Spreewald-Stadt besitzt auch keinen Badesee direkt vor der Haustür. Der von der Verwaltung und der Arbeitsgruppe getragene Vorschlag, das Senftenberger Erlebnisbad im Großen und Ganzen abzureißen und mit moderner Technik neu wieder aufzubauen, klingt daher vernünftig - und wohl auch realistisch.

jan.augustin@lr-online.de