ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:11 Uhr

Kommentar
Höchste Zeit für mehr Respekt

 Daniel Rossbach
Daniel Rossbach FOTO: lr / LR
Der Brandenburger Landtag soll in den kommenden Monaten ein Gesetz beschließen, das ehrenamtlichen Feuerwehrleuten Aufwandsentschädigungen zubilligt. Für dieses Zeichen des Respekts wird es höchste Zeit.

Für Dinge, die so selbstverständlich sind, dass man gar nicht lange über sie nachdenken muss, gibt es im Englischen den Ausdruck „no-brainer“. Wörtlich übersetzt heißt das „hirnlos.“ Das passt zu den neuen Geld-Prämien für aktive freiwillige Feuerwehrleute, mit denen Brandenburg nun eine Selbstverständlichkeit umsetzen will. Das Engagement der Kameraden nicht anzuerkennen, wäre in der Tat hirnlos. Gerade, weil es Aufwandsentschädigungen in anderen Ehrenämtern, etwa im Sport, schon lange gibt. Und weil Freiwillige Feuerwehren im Dienst der Allgemeinheit arbeiten, ist es auch nur folgerichtig, dass für diese Prämien der Staat aufkommt.

Aber: Ja, dass mit der Verteilung der Prämien anhand von zukünftig erreichten Dienstjubiläen bereits geleistete Arbeit weniger honoriert wird, ist ungerecht. Doch nicht alle vergangenen Versäumnisse sind aufzuholen. Und so wird zumindest ein Anreiz geschaffen, wichtige Arbeit fortzuführen.