ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:46 Uhr

Übrigens
Kalender? Gern. Aber bitte von hier!

 Torsten Richter-Zippack
Torsten Richter-Zippack FOTO: Steffen Rasche
Nur noch wenige Tage zählt das Jahr 2018. Höchste Zeit also, sich nach einem neuen Kalender umzuschauen. Der Handel bietet eine reichhaltige Auswahl: Tiere, Pflanzen, Alpen, Pferde über Wasser, Dackel unter Wasser, Borussia Dortmund und Bayern München, diverse Damen und Herren be- und entkleidet und so weiter und so fort. Von Torsten Richter-Zippack

Ganz zu schweigen von Jahresplanern, die einem quasi nachgeworfen werden, egal ob im Autohaus oder im Supermarkt um die Ecke. Klar, dass die Entscheidung, wer ab Januar nun von der eigenen Wand strahlen darf, alles andere als leicht fällt. Wer ein echter Lausitzer Lokalpatriot ist, hängt sich natürlich einen Kalender aus der Region über den Schreibtisch oder in die Küche. Beispielsweise handgemachte Exemplare vom Lausitzer Seenland, von Senftenberg, Großräschen, Lauchhammer oder vom Heimatverein Kostebrau. Mag ein Monatsblick nach Bayern oder in die Südsee manchmal attraktiver sein, am schönsten ist es doch noch immer in der Heimat. Kalender? Gern. Aber bitte von hier!