ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:06 Uhr

Kommentar
Düsteres Bild zum Frauentag

Jan Augustin
Jan Augustin FOTO: Sebastian Schubert / LR
Senftenberg. Teilzeitjobs, Niedriglöhne und eine magere Rente. Es ist ein düsteres Bild, das die Genuss-Gewerkschaft anlässlich des Frauentages von der weiblichen Arbeitswelt und deren Folgen zeichnet.

Die Zahlen belegen die Realität in Hotels, Restaurants und Bäckereien schwarz auf weiß. Richtig ist darum auch der Appell an die Politik, deutlich mehr zu unternehmen gegen Lohnungerechtigkeit. Und trotzdem: Nicht alle Frauen, die nur halbtags arbeiten, sind darüber tief betrübt. Im Gegenteil. Elke Behr, die Kassiererin aus der Senftenberger Rathaus-Kantine, ist so ein Mensch, die zufrieden ist im und mit ihrem Job. Was sie sich und viele ihrer Berufskolleginnen aber zurecht wünschen, ist mehr Anerkennung - und das nicht nur zum Frauentag.