ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:26 Uhr

Feuerwehr
Mehr Geld für Feuerwehr-Einsätze

Ruhland. Dafür wurde die Aufwandsentschädigungssatzung nun per Beschluss geändert.

Die Feuerwehrmänner und -frauen des Amtes Ruhland bekommen ab Januar 2019 mehr Geld für ihr Ehrenamt. Damit will das Amt den Job der Feuerwehrmänner noch höher wertschätzen. Beschlossen wurde beim jüngsten Amtsausschuss in Hermsdorf die zweite Änderung zur Aufwandsentschädigungssatzung. Darin ist eine Neuregelung bei der Einsatzhäufigkeit der Kameraden nunmehr fest verankert. Bisher hat jeder Kamerad pauschal für seine Einsatzbereitschaft im Jahr 50 Euro gezahlt bekommen. Kameraden, die zu mehr als zehn Einsätzen im Jahr ausrücken, waren mit dieser Regelung aber benachteiligt. Neu ist jetzt, dass alle, die mehr als zehn Einsätze fahren, jetzt jeweils für jeden weiteren Einsatz fünf Euro erhalten. Orientiert habe sich das Amt dabei an Satzungen der Nachbarkommunen. Im regionalen Vergleich liegen die Ruhlander Entschädigungszahlungen im Mittelfeld. In Zeiten, in denen Einsatzkräfte rapide zurückgehen, hält Amtsdirektor Roland Adler eine weitere Aufwertung des ehrenamtlichen Engagements für unverzichtbar.

(ab)