Eines steht schon fest: Die 23. Auflage des Kreisfeuerwehrtages wird bei vielen Teilnehmern und Besuchern noch lange nachhallen. Das liegt unter anderem daran, dass der Kreisfeuerwehrverband (KFV) OSL als Veranstalter und die Altdöberner Feuerwehr als Ausrichter ein ansprechendes und bisweilen spektakuläres Rahmenprogramm zusammengestellt haben.

Geänderte Anreise

Bereits die Anreise hebt sich vom üblichen Verfahren ab. Um 9 Uhr startet die Teilnehmerflotte vom Marktplatz über Bahnhofstraße und Schulstraße (Parkplätze) zur Wettkampfbahn auf dem Sportplatz des SSV Alemannia. Begleitet wird der Festumzug vom Fanfarenzug Großräschen.

Bereits vor Ort befinden sich drei historische Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr Boblitz. "Darunter sind zwei Oldtimer einer Modellreihe, die sich seinerzeit auch im Bestand unserer Feuerwehr befunden hatten, sowie eine DL44. Von der Drehleiter, die einst im PCK Schwedt stationiert war, gibt es weltweit nur noch zwei Exemplare", teilt der frühere Altdöberner Ortswehrführer Detlef Gelfort mit. Neben den edlen Feuerwehrkarossen reist auch das Feuerwehr-Blasorchester aus Boblitz an, das von 12 bis 14 Uhr aufspielt.

Neues Schulungsgerät

Am Kreisfeuerwehrtag offiziell eingeweiht wird der neue "Firetrainer", ein Schulungsgerät für Feuerwehrleute und Otto-Normalverbraucher. Wie KFV-Vorsitzender Manfred Mrose informiert, wird dazu Katrin Lange erwartet. Gemeinsam wollen die Potsdamer Innenstaatssekretärin und Olaf Schulz (Großräschen) vom KFV-Fachausschuss Brandschutzerziehung symbolisch den Knopf drücken.

Kleine Mutproben

Abzuwarten bleibt, ob es sich die Repräsentanten um Landrat Siegurd Heinze zutrauen, in den Überschlag-Simulator zu steigen, der am Wettkampftag bereitsteht. Am Objekt aus dem Bestand der Landesfeuerwehrschule (LSTE) kann das Verhalten nach einem Unfall dargestellt und trainiert werden, bei dem der Pkw auf dem Kopf steht. In den Überschlag-Simulator dürfen neben Feuerwehrleuten auch Gäste ab 18 Jahren klettern.

Aus dem Süden des Landkreises werden neben durchtrainierten Mannschaften zwei jederzeit willkommene wie souveräne Moderatoren erwartet: Veit Knoppe und Holger Fickelscherer, beide aus Ruhland. Wie auch André Bilz, stellvertretender Kreisjugendfeuerwehrwart, an dessen Station die flinksten Nachwuchsfeuerwehrleute ermittelt werden.

Kinder- und Familienfest

Altdöbern will mit dem Charme eines parallelen Kinder- und Familienfestes beeindrucken. Hüpfburg, Malstraße, Kinderschminken und anderes machen Appetit auf einen Besuch der Alemannia-Arena, wo ab 10 Uhr ein Sportfest stattfindet. Fußballvergleiche der F-, E-, D- und A-Junioren stimmen auf das Derby der Männermannschaften von Alemannia Altdöbern und Lok Calau ein (Anstoß: 18 Uhr). Ausklingen werden Kreisfeuerwehrtag und Sportfest mit einem Sportler- & Feuerwehrball (ab 20 Uhr) bei freiem Eintritt.

Zum Thema:
Beim 23. Kreisfeuerwehrtag des Landkreises Oberspreewald-Lausitz erfolgen Starts in folgenden Disziplinen: Löschangriff nass - Titelverteidiger sind Kittlitz (Frauen) und Klein Radden (Männer), Gruppenstafette Frauen (Vorjahressieger Groß Lübbenau) sowie die 100-Meter-Hindernisbahn auf der im Vorjahr Stefanie Weiß und Nico Lange (beide Gahlen) am schnellsten unterwegs waren.