ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:55 Uhr

Mehr als 1100 Euro an Spenden für das Hospiz in Lauchhammer

Senftenberg. Die Arbeitsgruppe "Stolpersteine für Senftenberg" und die Lisa-Frauen der Rosa-Luxemburg-Stiftung Brandenburg haben mehr 1100 Euro für das Hospiz Friedensberg in Lauchhammer und seine wichtige Arbeit zusammengekommen. Das Geld stammt aus Spenden. red/br

Wunsch der im April verstorbenen Initiatorin des Stolperstein-Projektes in Senftenberg, Eva Klein, war es gewesen, bei ihrer Trauerfeier von Blumen- und Kranzspenden abzusehen und stattdessen für das Hospiz zu spenden, in dem sie in den letzten Wochen ihres Lebens umsorgt wurde.

Die Geschäftsführung des Hospizes hat darum gebeten, für diese Kondolenzspende zu danken. Das Geld wird für den Bau eines Wintergartens am Hospiz in Lauchhammer verwendet werden, teilt Cathleen Bürgelt

im Namen der Arbeitsgruppe und der Lisa-Frauen mit.