Er nennt Lieske am Sedlitzer See.

Darüber hinaus habe sich für den Altdöberner See eine Arbeitsgemeinschaft gebildet. Diese möchte dort die Entwicklung zunächst bis zum vorgesehenen Flutungsende im Jahr 2021 begleiten. Es sei ein Masterplan zu erstellen, aus dem heraus die Projekte verwirklicht würden.

Der Masterplan werde kommen, versichert LSB-Verbandsvorsteher Volker Mielchen. Für die Folgejahre werde Geld eingeplant. Investitionsschwerpunkt sei zunächst jedoch Lieske mit dem Strand und der dazugehörigen Infrastruktur.