| 02:45 Uhr

Massen auf dem Marktplatz

Bei den Bigdogs aus Berlin am Samstagabend wurde ordentlich das Tanzbein geschwungen. Bei der Coverband war der Markt bis nach Mitternacht voller Menschen, die begeistert feierten.
Bei den Bigdogs aus Berlin am Samstagabend wurde ordentlich das Tanzbein geschwungen. Bei der Coverband war der Markt bis nach Mitternacht voller Menschen, die begeistert feierten. FOTO: Andrea Budich
Senftenberg. Peter & Paul können höchst zufrieden sein. Das dreitägige Stadtfest, das zu Ehren der beiden Schutzpatrone und Namensgeber der evangelischen Kirche am Markt am Wochenende gefeiert wurde, hat Tausende Besucher in beste Feierlaune versetzt. Andrea Budich

Für das sehr abwechslungsreiche Programm zwischen mittelalterlichem Markt am Kirchplatz und dem Schlossparkcenter gab es durchweg viel Lob. Senftenbergs Partygänger hatten Spaß am bunt-fröhlichen Trubel. Die Schmiedegasse als Verbindung zwischen Markt und Schlossparkcenter wurde zur quirligen Flaniermeile. Der Markt war selbst in den späten Abendstunden am Samstag voll. Zur Musik der Berliner Coverband "Bigdogs" hielt es die gut gelaunten Besucher nicht mehr auf den Plätzen. Getanzt wurde bis tief in die Nacht.

Wer es etwas ruhiger wollte, fand nur wenige Schritte von der großen Markt-Bühne entfernt im Weingarten von Marianne Körner ein lauschiges Plätzchen zum Verweilen und Entspannen. Passend zum Fest mit historischen Wurzeln, präsentierte Senftenbergs Wein-Expertin alte Postkartengrüße aus den Senftenberger Weinbergen. Viel Aufmerksamkeit bekamen auch die historischen Flurkarten-Ausschnitte von 1906 aus der Senftenberger Forststraße und den Reppister Weinberghäusern. Für die Peter&Paul-Besucher gab es gute Tropfen vom Brandenburger Wein und selbst gemachten Kartoffelsalat. Fünf Kilogramm Kartoffeln hat Marianne Körner dafür verarbeitet. Die letzten Portionen gingen schon am frühen Samstagabend weg.

Höhepunkte am Sonntag waren die japanischen Trommler "Natsumi Taiko" aus Elsterwerda und DDR-Schlagerstar Chris Doerk. Mit ihren Hits "Was erleben" und "Jedes junge Mädchen wird mal geküsst" begeisterte sie die Massen auf dem Markt. Beim Bad in der Menge wurde die Sängerin von den Senftenbergern liebevoll empfangen. Die japanischen Trommler hatten vor dem Auftritt von Chris Doerk die Stimmung bereits zum Kochen gebracht.