| 02:37 Uhr

Martin Neumann

FOTO: FDP
Beruf: Hochschullehrer Partei: FDP Geburtsjahr: 1956 Wohnort: Vetschau Was die Lausitz am dringendsten braucht: gemeinsame Anstrengungen für einen erfolgreichen Strukturwandel, Innovationen und Ideen für die Zukunft. Was die Lausitz überhaupt nicht braucht: Kompetenzgerangel und kleinkariertes Denken.

Wofür ich mich besonders stark machen will: für Bildung und Forschung. Deutschland braucht mehr Lehrer, modernere Lehrtechniken, mehr und besser ausgestattete Schulen! Dafür müssen sich Bund, Länder und Kommunen mit den Eltern für ein modernes Bildungssystem engagieren.

Wichtig sind verlässliche Rahmenbedingungen und die Bündelung der Kompetenzen auf dem Gebiet der Energiewirtschaft. Die Schaffung eines Institutes in der Lausitz, an der BTU Cottbus-Senftenberg, das sich mit den drängenden Fragen der Flexibilität und Sicherung der Energieversorgung beschäftigt, ist eine der wesentlichen Herausforderungen.

Was ich unbedingt verändern will: Ich will das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) abschaffen, um den Wettbewerb der Technologien in der zukünftigen Energieversorgung zu ermöglichen - damit Energie bezahlbar bleibt.

Mit oder ohne Kohle - wie sieht die wirtschaftliche Zukunft der Lausitz aus: Die Braunkohle ist und bleibt eine Brückentechnologie auf dem Weg zu technologieoffenen und bezahlbaren alternativen Energien.

Wie ist Ihre Vision von der Lausitz 2030: Die Lausitz und das Elbe-Elster- Land sind eine interessante und abwechslungsreiche Region und ein begehrtes Urlaubsziel. Sie strahlen ein positives Image in die Welt aus. Die Brandenburgische Technische Universität (BTU) Cottbus - Senftenberg, in unterschiedlichen Kooperationen mit den vielen mittelständischen Betrieben, wird eine weltweit bekannte Lehr- und Forschungseinrichtung.

Ihre wichtigsten Ziele im Bundestag: Die Definition nationaler Bildungsziele in Deutschland, die gemeinsam mit den Bundesländern umgesetzt werden und die bildungspolitische Kleinstaaterei beenden. Steuerliche Forschungsförderung für Unternehmen, um das technische Potenzial vieler unserer mittelständischen Unternehmen zu vergrößern. In den Schulen muss mehr Wert darauf gelegt werden, Chancen, Vielfalt und Perspektiven der Berufsausbildung aufzuzeigen. Jungen Menschen muss klar werden, dass nicht nur ein Studium wirtschaftlichen Erfolg bringen kann.