| 02:44 Uhr

Marsch erfüllt mehrere Aufgaben

Jan Augustin
Jan Augustin FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Der Bürgermarsch für Aleppo erreicht bisher sein Ziel: Aufmerksamkeit. Was soll das bringen, mögen sich Kritiker fragen. Den Krieg in Syrien wird er nicht ungeschehen machen. Jan Augustin

Und die Flüchtlingskrise wird er auch nicht lindern können. Durch seine tägliche Medienberichterstattung, nicht nur in der Lokalzeitung, erfüllt er aber wichtige Aufgaben: Er erinnert an die vielen Toten und die Gräueltaten, die es dort immer noch gibt. Durch das Laufen verwandeln die Teilnehmer das Gefühl der Angst und Wut in einen Akt der Menschlichkeit, formuliert Initiatorin Anna Alboth die Beweggründe der Friedensaktivisten. Gleichzeitig sendet die Aktion für die Betroffenen eine Botschaft der Solidarität und der Hoffnung aus. Und dann gibt es noch einen weiteren Grund, warum der Bürgermarsch für Aleppo sinnvoll ist. Er hat auch unter den Lausitzern das Miteinander und die Hilfsbereitschaft gefördert. Viele Menschen haben sich dem Marsch kurzerhand sogar angeschlossen und helfen so auf ihre Weise. Geplant, aber auch spontan wurden in Luckau, Calau und Großräschen Schlafmöglichkeiten gefunden und bereitgestellt. Gestern Abend, teilt Thomas Alboth hörbar zufrieden mit, ist die Gruppe in Ruhland angekommen - in einer warmen Turnhalle.

jan.augustin@lr-online.de