ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Luxus-Urlaub am See

Im Familienpark in Großkoschen wurde gestern Mittag bei stürmischem Wetter der Bauabschluss von acht neuen Appartementhäusern gefeiert. Mit insgesamt 32 Vier-Sterne-Wohnungen hoffen die Betreiber der Anlage, ganzjährig auch gehobenen Urlauber-Ansprüchen gerecht zu werden. Von Benjamin Wünsch

Michael Vetter muss sich Mühe geben, gegen den durch die Baumwipfel rauschenden Wind anzureden. Doch der Vorsteher des Zweckverbandes Erholungsgebiet Senftenberger See lässt sich den Mut nicht nehmen und begrüßt erfreut zur Eröffnung der neuen Luxus-Appartements. Astrid Freitag vom Tourismusverein Lausitzer Seen überreicht ihm die vom Deutschen Tourismusverband ausgestellte Plakette mit den magischen vier Sternen. Rund um einen noch entstehenden Spielplatz toben Kinder. Im Rahmen einer Kooperationsvereinbarung mit dem benachbarten Ferienparadies hat der Großkoschener Kindergarten ein „Kulturprogramm“ vorbereitet. Auf Zuruf der Kindergärtnerin laufen die kleinen Künstler schließlich herbei, um die neuen Häuser mit ein paar Liedern zu besingen.
In gerade einmal acht Monaten sind am südlichen Ufer des Senftenberger Sees acht zweistöckige Appartementhäuser mit jeweils vier Ferienwohnungen aus dem Boden gewachsen. Die 16 Zwei- und 16 Vier-Personen-Wohnungen verfügen über eine komfortable Ausstattung mit Küche und Essbereich, Bad mit Dusche, geräumigen Schlafzimmern sowie Balkon oder Terrasse. Für den letzten Handgriff nimmt der Senftenberger Bürgermeister Andreas Fredrich persönlich den Hammer in die Hand und montiert an einem der Gebäude ein Schild mit einer Hausnummer: „Heckenweg 721-724“ . Zur damit erfolgten „endgültigen Fertigstellung“ knallen die Sektkorken: „Ich wünsche Ihnen zufriedene Gäste und eine gute Auslastung“ , prostet das Stadtoberhaupt dem Familienpark-Leiter Norbert Noack zu.
Die Innenarchitektin Susanne Franke lädt daraufhin die Anwesenden Gäste zu einer Führung durch die neuen Ferienunterkünfte. Mit einem Glas Sekt in der Hand lassen sich die Vertreter der am Bau beteiligten Firmen und sonstige im Tourismus am Senftenberger See tätige Unternehmer das Gestaltungs-Konzept erklären. „Der Innenraum der Häuser sollte einerseits luxuriös, andererseits aber auch möglichst funktional werden“ , erläutert Susanne Franke. Da an Gästen wohl vor allem Familien mit kleinen Kindern zu erwarten seien, hätte auch auf die Robustheit aller Einrichtungsgegenstände geachtet werden müssen. „Wichtig ist, den Nutzern ein Gefühl von Urlaub zu vermitteln“ , meint die Cottbuser Raumgestalterin. Dabei seien auch Kleinigkeiten, wie Nuancen der Farbgebung entscheidend.
Ob sich mit den sorgfältig gewählten Farbtönen tatsächlich das richtige Urlaubsgefühl einstellt, lässt sich ab dem 1. Juni ausprobieren - im Vier-Personen-Appartement für 75 Euro, im Zwei-Personen-Appartement für 53 Euro die Nacht (Preise zur Hochsaison). „Wer noch in diesem Sommer den Versuch wagen will, der sollte sich allerdings ranhalten“ , meint Anja Thomas, die sich an der Rezeption um die Anfragen kümmert. Über die Haupt-Ferienzeiten sind die neuen Häuser schon so gut wie ausgebucht.