Neben gestandenen Akademikern referierten auch ehemalige Absolventen der Schwarzheider Schule. Einer von ihnen war Diplom-Ingenieur Mike Thieme. Er hatte sein Abitur 1995 am Gymnasium erworben und von 1996 bis 2002 an der TU Dresden Bauingenieurwesen studiert. Für seine Diplomarbeit erhielt er den Nachwuchsförderpreis.
Als Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Universität hat er seitdem die Möglichkeit, an vielen interessanten Forschungsprojekten mitzuwirken. Seine Untersuchungen haben ihn unter anderem schon nach Australien, wo er seine Ergebnisse zur Plattenbeanspruchung von Mauerwerken vorstellte, und zur Erdbebenanalyse nach Slowenien geführt. Doch auch über die Statik der neugeweihten Dresdner Frauenkirche, an deren Entwicklung er beteiligt war, wusste der junge Diplom-Ingenieur mit seiner lockeren Art zu berichten.
Während seines 90- minütigen Vortrages stellte Mike Thieme eine weit gefächerte Themenvielfalt, angereichert mit Bildern und Videos, vor. Als „Aushängeschild“ der TU hat er bestimmt vielen Schülern Lust auf ein Studium an dieser Universität gemacht.