ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:06 Uhr

Lübbenau hält an Kreisverkehr fest

Lübbenau. Die Stadtverwaltung Lübbenau will trotz Widerspruchs einiger Abgeordneter an dem geplanten Kreisverkehr in der Straße der Jugend festhalten. Das bestätigte der Bereichsleiter Tiefbau, Dietmar Klauk, am Montag. jg

Am heutigen Dienstag wird sich der Ausschuss für Bau und Verkehr der Stadtverordneten nochmals mit der geplanten Sanierung der Straße der Jugend in der Neustadt befassen. In deren Rahmen soll an der Kreuzung zur Beethovenstraße ein Kreisverkehr gebaut werden. Vehement abgelehnt hatte die CDU-Fraktion die Pläne. Auch in der Linken-Fraktion wurden Zweifel ebenso laut wie die Forderung nach dataillierteren Daten beispielsweise zum Verkehr an der Kreuzung. Nach bisheriger Planung soll die Straße der Jugend zwischen der Kreuzung und Rotem Platz umfassend erneuert werden. Die Kosten sollen bei etwa einer Million Euro liegen. Der geplante Kreisverkehr ähnele dem an der Kreuzung Otto-Grotewohl-Straße/Geschwister-Scholl-Straße. Die Verwaltung verspricht sich davon mehr Sicherheit mit verringertem Tempo bei flüssigem Verkehr. Zudem will sie die Ampel samt Betriebskosten einsparen.